Zwei Tage Fortbildung und Fachaustausch

Wie bereits angekündigt erstreckte sich der erste Fachaustausch 2016 über ein ganzes Wochenende. Wir kamen damit dem mehrfach geäußerten Wunsch nach, uns nicht nur theoretisch auszutauschen, sondern auch die praktische Arbeit am Pferd in die Fortbildung einfließen zu lassen.

Während des Theorietages am Samstag wurden in gewohnt lockerer Atmosphäre interessante Themen diskutiert. Der Fokus lag diesmal auf den Grundlagen verschiedener huforthopädischer Bearbeitungstechniken. Frei von dogmatischen Zwängen wurden diese Themen sehr offen und auf Basis von anatomischen und physikalischen Prinzipien diskutiert.
Auch die unbefangene Diskussion verschiedener Hufsituationen in Theorie und Praxis offenbarte wieder, wie wichtig es ist das bereits Erlernte immer wieder infrage zu stellen oder zu erweitern.

Obwohl es sehr lehrreich war blieb der Spaß nicht auf der Strecke! Vielen Dank an den Reitverein Offenburg-Bühl, der uns den Fortbildungsraum und superbrave Schulpferde zur Verfügung stellte!

Gelesen 1769 mal
Mehr in dieser Kategorie: « Fortbildung in Offenburg / Bühl